Fachaufsicht Korrosionsschutz für Nachumhüllungsarbeiten gemäß DVGW-Arbeitsblatt GW 15 (A) 2014

← zurück zur Auswahl Anmelden

28. November 2019 | EBL Bildungszentrum Bau Hessen-Thüringen e. V. , Frankfurt/Main

Zum Thema

Die Überarbeitung des DVGW-Arbeitsblatt GW 15:2014 bringt eine Reihe von Neuerungen in die GW 15-Ausbildung bzw. Prüfung. Die veränderten Rahmenbedingungen sollten im Unternehmen bekannt sein, bevor die GW 15-Mitarbeiter zur Kursstätte geschickt werden.

Neben der Berücksichtigung der Materialvielfalt und Einteilung in verschiedene Module bleibt weiterhin die Forderung bestehen, dass Nachumhüllungsarbeiten an Rohren, Verbin-
dungen, Armaturen und Formteilen sind von Fachkräften eines Rohrleitungsbauunter-
nehmens oder eines Versorgungsunternehmens durchzuführen sind. Die einwandfreie Applikation der Nachumhüllungsmaterialien kann nur durch ausgebildete „Nachumhüller“ gemäß DVGW-Arbeitsblatt GW 15:2014 gewährleistet werden.

Die Überwachung der fachgerechten Durchführung und Prüfung der Korrosionsschutz-
arbeiten
obliegt dem aufsichtführenden Personal. Das Fachwissen und die baustellen-
gerechte Anwendung lässt sich nicht allein aus den einschlägigen Normen und Regelwerken ableiten, sondern erfordert praktische Erfahrung.

Die Aufsicht muss praktische Kenntnisse über durchzuführende Arbeitsschritte, Material und Prüfeinrichtung (Hochspannungstestgerät) haben, um eine fachliche Beurteilung treffen zu können.
Das Seminar vermittelt neben den erforderlichen theoretischen Grundlagen, die für die Praxis auf den Baustellen notwendigen praktischen Kenntnisse.

Das Programm steht hier zum Download bereit:

Zielgruppe

Das Praxisseminar „Fachaufsicht Korrosionsschutz“ richtet sich an verantwortliche Fachaufsichten und Bauleiter der Leitungsbau- und Versorgungsunternehmen.

Anmeldung

Wir empfehlen Ihnen eine rechtzeitige Anmeldung. Die Anmeldung ist verbindlich. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in zeitlicher Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Kleidung

Zum Lehrgang sind in jedem Fall fachgerechte Arbeitkleidung, persönliche Schutzausrüstung (PSA); Schutzbrille, Sicherheitsschuhe sowie 2 Paar Arbeitshandschuhe mitzubringen. Ohne die in den Unfallverhütungsvorschriften genannte persönliche Schutzausrüstung ist eine Teilnahme an den praktischen Übungen nicht möglich und somit der Schulungserfolg in Frage gestellt.

Unterkunft

Unterkünfte werden vom Berufsförderungswerk nicht vermittelt. Wir werden Ihnen jedoch mit der Teilnahmebestätigung eine Anreiseskizze sowie Hotelempfehlungen übersenden.

Anmeldungen richten Sie bitte schriftlich oder per eMail an die:
rbv GmbH, Marienburger Str. 15, 50968 Köln

→ Jetzt anmelden

Veranstaltungsort

Eine Anfahrtskizze und Hotelempfehlungen zum Veranstaltungsort erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung und Rechnung.

Teilnehmergebühr

rbv/DVGW-Mitgliedsunternehmen: EUR 290,- zuzüglich MwSt.

Nichtmitgliedsunternehmen: EUR 370,- zuzüglich MwSt.

Bildungsveranstaltungen, die Zusatzleistungen enthalten, sind mehrwertsteuerpflichtig und werden im Namen und auf Rechnung der rbv GmbH abgerechnet.

Die Teilnehmer erhalten zu Beginn der Veranstaltung die Lehrgangsunterlagen. Die Teilnehmergebühr bitten wir nach Erhalt der Rechnung, spätestens bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn, zu überweisen.

Stornobedingungen

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 35,- zzgl. Mehrwertsteuer. Nach diesem Termin müssen wir die vollen Teilnehmergebühren in Rechnung stellen. Ersatzmeldungen sind ohne Aufpreis möglich.

Teilnahmebescheinigung

Über die Teilnahme an der Veranstaltung wird eine Bescheinigung des Rohrleitungsbauverbandes e.V. ausgestellt.

Programm

Fachliche Leitung:
Dipl.-Ing. Helge Fuchs, rbv Rohrleitungsbauverband e.V., Köln

Referenten: GW 15 - Ausbilder der Ausbildungsstätten

9.00 Uhr: Eröffnung und Einführung sowie in die Thematik
• Grundlagen, Normen und Regelwerke
• Qualifikation zum Nachumhüller - DVGW GW 15

9.30 Uhr: Korrosionsschutz im Rohrleitungsbau
• Umhüllungsmaterial und Werkzeug
• Anwendungsbereiche und Verarbeitung
• Sonderanwendungen

10.15 Uhr: Qualitätssicherung im Korrosionsschutz
• Fehler erkennen und vermeiden
• Prüfung der Umhüllung

10.45 Uhr: Pause

11.15 Uhr: Praxis an der Rohrstrecke
Es ist vorgesehen, dass die Teilnehmer kleinere praktische Übungen selbst durchführen können.
• Fachgerechte Materialverarbeitung an Rohren und Formstücken
• Fehlstellenbearbeitung, Bearbeitung von KKS-Stellen
• Fachgerechtes Prüfen der Umhüllung mit dem Hochspannungstestgerät

12.30 Uhr: Mittagspause

13.15 Uhr: Praxis an der Rohrstrecke
Der Praxisteil erfolgt unter Führung der Ausbildungsstätte und in Zusammenarbeit mit Korrosionsschutzherstellern

14.45 Uhr: Abschlussdiskussion

15.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Kontakt

Christian Kreft
rbv GmbH, Marienburger Str. 15, 50968 Köln
T +49 221 376 68-21, F +49 221 376 68-63
kreft@rbv-gmbh.de




290 EUR (rbv/DVGW)
370 EUR
zzgl. Mehrwertsteuer


Zielgruppe: Vorarbeiter | Meister | Ingenieure


Anmelden


Veranstaltungssuche

Schnellsuche Schulungen

Spartenauswahl:
Spartenübergreifend
Gas . Wasser
Fernwärme
Abwasser
Strom
Telekommunikation
Industrie-Rohrleitungsbau
Organisation . Recht . BWL
Tagungen

Weitere Suchkriterien

Veranstaltungen/Themen:


Ort:


Termin:

Stichwort (z.B. GW 330):


Kontakt

Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH
rbv GmbH
Marienburger Str. 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60

Ansprechpartner 
Lehrgänge nach DVGW-Regelwerk:
Christian Kreft (-21) | kreft@brbv.de
Christian Mertens (-45) | mertens@brbv.de

Tagesseminare:
Gabriele Borkes (-46) | borkes@brbv.de

Öffentlichkeitsarbeit, Meisterfortbildung:
Kurt Rhode (-44) | rhode@brbv.de

Aufbaulehrgänge und Tagesseminare:
Kerstin Frühauf (+49 35027 624-80)
fruehauf@brbv.de

Kontakt

 

 

iso-logo
brbv GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2015

 

gw301-kgw302-k
Branchenpartner - Zertifizierung Leitungsbau