Steuerbare horizontale Spülbohrverfahren - Weiterbildungsveranstaltung nach GW 329

← zurück zur Auswahl Anmelden

06. Dezember 2018 | Schloßhotel Wilhelmshöhe , Kassel

Zum Thema

Das DVGW-Arbeitsblatt GW 329 legt das Verfahren zur Ankerkennung der erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse der verantwortlichen Fachaufsicht und des Fachpersonals bei steuerbaren horizontalen Spülbohrverfahren nach dem DVGW-Arbeitsblatt GW 321 fest.

Die Anwendung dieses Arbeitsblattes stellt sicher, dass die Schulung und Prüfung der Fachaufsicht und des Fachpersonals nach einheitlichen Verfahren und Inhalten durchgeführt wird, und die Fachaufsicht bzw. das Fachpersonal nach bestandener Prüfung die für eine qualitätsgerechte Ausführung und Kontrolle der Arbeiten erforderlichen Fachkenntnisse besitzt. Die Zertifizierung wird nach GW 302 durchgeführt. Das Zertifikat ist fünf Jahre gültig.

Innerhalb dieser Zeit ist die verantwortliche Fachaufsicht gehalten, ein vom DVGW anerkanntes einschlägiges Fortbildungsseminar zu besuchen und sich den Besuch bescheinigen zu lassen, um die Gültigkeit aufrecht zu erhalten. In dem Lehrgang werden sowohl Entwicklungen, Techniken und Trends des HDD-Verfahrens vermittelt, als auch vorhandenes Wissen aufgefrischt.

Um die Gültigkeit der Bescheinigung der Fachaufsicht A/B, nach DVGW-Arbeitsblatt GW 329 aufrecht zu erhalten, muss jeder Teilnehmer innerhalb der Laufzeit des DVGW-Zertifikates an einer Fortbildung teilnehmen. Diese Fortbildungsveranstaltung erfüllt diese Voraus-setzungen.

Wenn Sie an einem Grundkurs Fachaufsicht A/B nach DVGW-Arbeitsblatt GW 329 teilgenommen haben, bringen Sie Ihren Ausweis zum Seminar mit. Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten Sie die Verlängerungsbescheinigung.

Das Programm steht hier zum Download bereit:

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich primär an Fachaufsichten die über eine Prüfbescheinigung in den Ausbildungsstufen A und B verfügen. Darüber hinaus dient sie ebenfalls als geeignete Fortbildungsveranstaltung für technisches Personal, Bauleiter und Aufsichtsführende, die im Bereich des horizontalen Spülbohrverfahrens tätig sind.

Anmeldung

Wir empfehlen Ihnen eine rechtzeitige Anmeldung. Die Anmeldung ist verbindlich. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in zeitlicher Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Anmeldungen richten Sie bitte schriftlich oder per eMail an die:
rbv GmbH, Marienburger Str. 15, 50968 Köln

→ Jetzt anmelden

Veranstaltungsort

Mittwoch, 6. Dezember 2018
Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe
Schlosspark 8, 34131 Kassel
T +49 561 3088-0, F +49 561 3088-428
info@schlosshotel-kassel.de
www.schlosshotel-kassel.de

Teilnehmergebühr

rbv/DVGW/DCA-Mitgliedsunternehmen: EUR 290,- (325,- € ab 01.01.2019) zuzüglich MwSt.
Nichtmitgliedsunternehmen: EUR 370,- (395,- € ab 01.01.2019) zuzüglich MwSt.

Bildungsveranstaltungen, die Zusatzleistungen enthalten, sind mehrwertsteuerpflichtig und werden im Namen und auf Rechnung der rbv GmbH abgerechnet.

Die Teilnehmer erhalten zu Beginn der Veranstaltung die Tagungsunterlagen. Die Teilnehmergebühr bitten wir nach Erhalt der Rechnung, spätestens bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn, zu überweisen.

Stornobedingungen

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 35,- zzgl. Mehrwertsteuer. Nach diesem Termin müssen wir die vollen Teilnehmergebühren in Rechnung stellen. Ersatzmeldungen sind ohne Aufpreis möglich.

Teilnahmebescheinigung

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 35,- zzgl. Mehrwertsteuer. Nach diesem Termin müssen wir die vollen Teilnehmergebühren in Rechnung stellen. Ersatzmeldungen sind ohne Aufpreis möglich.

Programm

Fachliche Leitung:
Dipl.-Ing./EWE Hermann Lübbers

öbuv Sachverständiger HDD (IHK), DCA-Ehrenpräsident

09.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung
Dipl.-Ing. (FH) Christoph Kreutz
Rohrleitungsbauverband e. V., Köln

09.15 Uhr „Bohrspülung in jedem Baugrund“
Dipl.-Geol. Stefan Gottschalk
AMC Europe GmbH, Rastede

10.00 Uhr Kaffeepause

10.30 Uhr Bohrspülungsentsorgung: Was man aus gebrauchter Bohrspülung
so alles machen kann

Andreas Hagedorn, MBA, EurGeol
Beermann Umwelttechnik GmbH, Hörstel

11.15 Uhr Toleranzen bei HDD, ein ungeliebtes Thema…
Warum überhaupt Toleranzen?
Interpretationen und Hinweise für die Praxis
Dr.-Ing. Tim Jaguttis
de la Motte & Partner GmbH, Reinbek

12.00 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Neue Stromtrassen im Land;
als Erdkabel im HDD-Verfahren wirtschaftlich zu verlegen

Dr. Hans-Joachim Bayer
TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG, Lennestadt

14.15 Uhr Kaffeepause

14.30 Uhr Ein Bohrprojekt für Spezialisten Maxi-/Minianlagen, große/kleine Probleme
Dipl.-Ing. (FH) Timo Mücke
Beermann Bohrtechnik GmbH, Hörstel

15.15 Uhr Abschlussdiskussion
- offene Fragen
- Anregungen, Wünsche 2019
- Abschlussdiskussion

15.45 Uhr Veranstaltungsende

Kontakt

Gabriele Borkes
T +49 221 376 68-46, F +49 221 376 68-63
rbv GmbH, Marienburger Str. 15, 50968 Köln
borkes@rbv-gmbh.de




290 EUR (rbv/DVGW/DCA)
370 EUR
zzgl. Mehrwertsteuer


Zielgruppe: Facharbeiter | Vorarbeiter


Anmelden


Veranstaltungssuche

Schnellsuche Schulungen

Spartenauswahl:
Spartenübergreifend
Gas . Wasser
Fernwärme
Abwasser
Strom
Telekommunikation
Industrie-Rohrleitungsbau
Organisation . Recht . BWL
Tagungen

Weitere Suchkriterien

Veranstaltungen/Themen:


Ort:


Termin:

Stichwort (z.B. GW 330):


Kontakt

Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH
rbv GmbH
Marienburger Str. 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60

Ansprechpartner 
Lehrgänge nach DVGW-Regelwerk:
Christian Kreft (-21) | kreft@brbv.de
Christian Mertens (-45) | mertens@brbv.de

Tagesseminare:
Gabriele Borkes (-46) | borkes@brbv.de

Öffentlichkeitsarbeit, Meisterfortbildung:
Kurt Rhode (-44) | rhode@brbv.de

Aufbaulehrgänge und Tagesseminare:
Kerstin Frühauf (+49 35027 624-80)
fruehauf@brbv.de

Kontakt

 

 

iso-logo
brbv GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2015

 

gw301-kgw302-k
Branchenpartner - Zertifizierung Leitungsbau