Aktivitäten zu bündeln und Synergien zu nutzen ist eine wesentliche Zielsetzung der engen Kooperation zwischen rbv und GSTT. Ein weiteres Etappenziel dieser zunehmend intensivierten Zusammenarbeit liegt nun mit der im Dezember erschienenen vierten und komplett überarbeiteten Auflage des vom rbv herausgegebenen Standardwerks für technisches Grundwissen Gas/Wasser/Fernwärme vor.

Gas-, Wasser- und Fernwärmerohrnetze bilden mit Abstand den größten Teil des Anlagevermögens von Versorgungsunternehmen. Netzmeister tragen in besonderer Weise Verantwortung für die Instandhaltung dieser wertvollen Assets. Um den täglichen Anforderungen hierfür gerecht werden zu können, das heißt die Betriebssicherheit jederzeit zu gewährleisten, muss der Netzmeister das technische Regelwerk kennen und anwenden können. Bei dem vom rbv erstmalig im Jahr 2006 herausgegebenen Handbuch „Netzmeister – Standardwerk für technisches Grundwissen Gas/Wasser/Fernwärme“ handelt es sich um ein wesentliches Grundlagen-Kompendium rund um diese vielfältigen Aufgabenstellungen. Hierin werden wichtige Fragen für die Tätigkeit des technischen Betriebspersonals im Rohrnetz von Experten aus der Berufspraxis umfassend und praxisorientiert abgehandelt. Durch regelmäßige Neuauflagen wird die Aktualität dieses gebündelten Expertenwissens sichergestellt. Dabei orientieren sich die erforderlichen Anpassungen an dem fortschreitenden Stand der Technik.

Neuauflage unter besonderer Berücksichtigung grabenloser Bauweisen

Seit Dezember 2019 liegt nun eine vollständig überarbeitete vierte Auflage des Handbuchs vor. Nachdem in den vorangegangenen Ausgaben lediglich in Teilbereichen auf besondere Anwendungsfälle grabenloser Neubau- und Sanierungsverfahren eingegangen wurde, erfolgt nun erstmals eine vollständige Darstellung dieser Bauweise in einem eigenständigen Kapitel „Grabenlose Bauweisen und Sanierungsverfahren“, welches gemeinsam von GSTT und rbv bearbeitet wurde. Damit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass grabenlose Bauweisen heute einen festen und in be- stimmten Fällen unverzichtbaren Bestandteil des Leitungsbaus darstellen. Hiervon zeugt auch das etablierte Regelwerk Grabenlose Bauweisen gemäß DVGW-Arbeitsblatt GW 302.

Im Rahmen der Erarbeitung des neuen Kapitels wurden – soweit sinnvoll und möglich – Inhalte der erst im Juni 2019 erschienenen gemeinsamen GSTT/rbv-Information „Rehabilitation von Druckrohrleitungen“ übernommen, mit der erstmalig eine einheitliche, über einzelne Verbände hinausgehende technische Darstellung der entsprechenden Technologien umgesetzt wurde. Auch das neue Kapitel „Grabenlose Bauweisen und Sanierungsverfahren“ des Netzmeister-Handbuches ist ein weiteres vorbildliches Beispiel für die von Beginn an enge und konstruktive Kooperation von rbv und GSTT. (rbv/GSTT)

Das Netzmeister-Handbuch ist hier zu beziehen.

Kontakt

Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH
rbv GmbH
Marienburger Str. 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60

Ansprechpartner 
Lehrgänge nach DVGW-Regelwerk:
Christian Kreft (-21) | kreft@brbv.de
Christian Mertens (-45) | mertens@brbv.de

Tagesseminare:
Gabriele Borkes (-46) | borkes@brbv.de
Sarah Pieper (-52) | pieper@brbv.de

Öffentlichkeitsarbeit, Meisterfortbildung:
Kurt Rhode (-44) | rhode@brbv.de

Aufbaulehrgänge und Tagesseminare:
Kerstin Frühauf (+49 35027 624-80)
fruehauf@brbv.de

Kontakt

 

 

iso-logo
brbv GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2015

 

gw301-kgw302-k
Branchenpartner - Zertifizierung Leitungsbau

 

Video


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2015”
Weitere Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.